Wanddeko aus gefalteten Papierblumen - www.paulapuenktchen.de

Diese hübschen Papierblumen habe ich in einem Buch gesehen und war überrascht wie einfach sie zu machen sind. In der Praxis zeigt sich dann aber, dass es doch ganz schön viel Zeit kostet und so war diese kleine Wanddeko ein Projekt, dass sich über einen ziemlich langen Zeitraum hingezogen hat. Andere stricken, ich falte abends noch Papierstreifen 🙂

Für alle die etwas Geduld haben, hier die Bastelanleitung.

Merken

Das könnte dir auch gefallen:
Baby-Mobile mit Pilz und Kleeblatt
Geschenkidee zum Richtfest: Wandbild mit Geo-Koordinaten
Kreative Geschenkideen: Ein besonderer Ort

4 Comments on Wanddeko aus Papierblumen

    • Hallo Sandra, vielen Dank. Ich muss zugeben ich bin eigentlich nicht so der geduldigste Mensch, aber das Falten hat ja auch irgendwie was meditatives 🙂

      Freut mich sehr von dir zu hören, ich mag deinen Blog sehr!

  1. Hallo Paula!
    Ich bin erst jetzt auf deine tolle Seite gestoßen und die Blümchen haben es mir als Deko angetan! Ich habe auch endlich raus, wie es geht. 😉
    Welche Stärke hat das von dir verwendete Papier? Kann man die Maße etwas hochskalieren, um etwas größere Blumen zu erhalten?
    Ich danke dir für deine Hinweise und sende liebe Grüße!

    • Hallo Franzi,
      freut mich, dass dir die Papierblumen gefallen und du dir auch welche machst! Das weiße Papier hatte 160 g/qm, das Papier für die Blautöne war normales Tonpapier ich denke das hatte 130 g/qm. Man kann die Blumen sicherlich auch größer machen, aber ich denke du musst bei den Streifen in der Länge etwas mehr hinzurechnen als in der Breite. Ich habe leider keine Erfahrungswerte, das musst du mal ausprobieren. Ich wünsche dir viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.